BMF-Schreiben zur Übertragung von Wirtschaftsgu¨tern und Mitunternehmeranteilen

more+
less-

BMF ordnet vorläufige Nichtanwendung der aktuellen BFH-Rechtsprechung an.

In einem Schreiben vom 12. September 2013 befasst sich das BMF mit drei Urteilen des BFH, die verschiedene Fragen im Zusammenhang mit der Übertragung von Wirtschaftsgütern und Mitunternehmeranteilen durch Mitunternehmer zum Gegenstand haben. In dem Schreiben ordnet das BMF an, dass die Urteile von der Finanzverwaltung zunächst nicht allgemein angewendet werden sollen. Vielmehr seien die Entscheidungen des BFH in weiteren Revisionsverfahren abzuwarten.

Darin geht es um folgende Themen:

• Zunächst hatte der BFH entschieden, dass die teilentgeltliche Übertragung eines Wirtschaftsguts aus dem Sonderbetriebsvermögen in das Gesamthandsvermögen derselben Personengesellschaft nicht zur Realisierung eines Gewinns führt, wenn das Entgelt den Buchwert des übertragenen Wirtschaftsguts nicht übersteigt (Az. IV R 11/12). Überschreite das Entgelt den Buchwert des Wirtschaftsguts nicht, sei von einem insgesamt unentgeltlichen Vorgang auszugehen.

Bitte lesen Sie den vollständigen Bericht unter für weitere Informationen.

LOADING PDF: If there are any problems, click here to download the file.

Published In: General Business Updates, Finance & Banking Updates

DISCLAIMER: Because of the generality of this update, the information provided herein may not be applicable in all situations and should not be acted upon without specific legal advice based on particular situations.

© Latham & Watkins LLP | Attorney Advertising

Don't miss a thing! Build a custom news brief:

Read fresh new writing on compliance, cybersecurity, Dodd-Frank, whistleblowers, social media, hiring & firing, patent reform, the NLRB, Obamacare, the SEC…

…or whatever matters the most to you. Follow authors, firms, and topics on JD Supra.

Create your news brief now - it's free and easy »