Anpassung der Beitragsbemessungs-grenzen in der Sozialversicherung

Hogan Lovells
Contact

Hogan Lovells

[co-author: Christina Zweck]

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat den Referentenentwurf zur Anpassung der Grenzwerte für die Sozialversicherung vorgelegt. Nachdem die Werte in den vergangenen Jahren stetig angestiegen sind, bleiben die Werte für 2022 relativ unverändert. Teilweise werden die Werte sogar etwas reduziert. Grund hierfür ist die Lohnentwicklung des vergangenen Jahres. 2020 sind die Bruttolöhne im Bundesgebiet um 0,15 % und in den alten Bundesländern um 0,34 % gesunken.

Daraus resultiert, dass beispielsweise die Beitragsbemessungsgrenze in der allgemeinen Rentenversicherung im Westen Deutschlands von 7.100 €/Monat (2021) auf 7.050 €/Monat (2022) sinkt. Im Osten steigt sie auf 6.750 Euro/Monat (2021: 6.700 Euro/Monat).

Auf Basis des Entwurfs stellen sich die maßgeblichen Grenzwerte für das Jahr 2022 wie folgt dar:

--> Scroll to see full table data
 

West

Ost

 

Monat

Jahr

Monat

Jahr

Beitragsbemessungsgrenze: allgemeine Rentenversicherung

7.050,00 €

84.600,00 €

6.750,00 €

81.000,00 €

Beitragsbemessungsgrenze: knappschaftliche Rentenversicherung

8.650,00 €

103.800,00 €

8.350,00 €

100.200,00 €

Beitragsbemessungsgrenze: Arbeitslosenversicherung

7.050,00 €

84.600,00 €

6.750,00 €

81.000,00 €

Versicherungspflichtgrenze: Kranken- und Pflegeversicherung

5.362,50 €

64.350,00 €

5.362,50 €

64.350,00 €

Beitragsbemessungsgrenze: Kranken- und Pflegeversicherung

4.837,50 €

58.050,00 €

4.837,50 €

58.050,00 €

Bezugsgröße in der Sozialversicherung

3.290,00 €*

39.480,00 €*

3.150,00 €

37.800,00 €

vorläufiges Durchschnittsentgelt pro Jahr in der Rentenversicherung

38.901,00 €

--> Scroll to see full table data

*In der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung gilt dieser Wert bundeseinheitlich.

Es wird erwartet, dass das Bundeskabinett den Entwurf in Kürze verabschiedet. Nach erforderlicher Zustimmung des Bundesrats treten die neuen Grenzwerte ab 1. Januar 2022 in Kraft.

[View source.]

DISCLAIMER: Because of the generality of this update, the information provided herein may not be applicable in all situations and should not be acted upon without specific legal advice based on particular situations.

© Hogan Lovells | Attorney Advertising

Written by:

Hogan Lovells
Contact
more
less

Hogan Lovells on:

Reporters on Deadline

"My best business intelligence, in one easy email…"

Your first step to building a free, personalized, morning email brief covering pertinent authors and topics on JD Supra:
*By using the service, you signify your acceptance of JD Supra's Privacy Policy.
Custom Email Digest
- hide
- hide

This website uses cookies to improve user experience, track anonymous site usage, store authorization tokens and permit sharing on social media networks. By continuing to browse this website you accept the use of cookies. Click here to read more about how we use cookies.